Cinnamon Rolls zum 1. Advent

Was Gebäck angeht, bin ich am ehesten für Hefegebäck zu begeistern.

Ihr auch?

Am liebsten schlemme ich Zimtschnecken, oder auch Zimtwecken (diese schwedischen Köstlichkeiten backe ich tatsächlich total gerne).

Jetzt habe ich mich anlässlich des ersten Advents an der amerikanischen Version versucht: Cinnamon Rolls. Sie sind fluffiger und dicker als gewöhnliche Zimtschnecken.

Für den weihnachtlichen Touch sorgen die Gewürze, damit schmeckte es so richtig nach Vorweihnachtszeit 🙂

Zutaten (für etwa 20 mittelgroße Rolls):

Teig:

400g Dinkelvollkornmehl (alternativ normales Mehl)

1 Päckchen Vanillepuddingpulver

250ml Haselnussmilch (alternativ normale Milch)

50ml Wasser

1 Päckchen Trockenhefe

1 Ei

3EL Rohrrohrzucker (alternativ normaler Zucker oder Erythrit)

60g Margarine oder Butter

1/2TL Salz

Füllung:

100g Butter

150g Rohrrohrzucker

3TL Zimtpulver

3TL Lebkuchengewürz oder Spekulatius-Gewürz

Frosting:

125g Puderzucker

125g Frischkäse

60g Butter

1 Päckchen Vanillezucker

1/2 Tube rote Lebensmittelfarbe

1/2 Tube grüne Lebensmittelfarbe

Dekoration:

kleine Lebkuchenmännchen

Zuckerperlen, Zuckerstangen…etc.

Zubereitung:

Das Vanillepuddingpulver mit dem kalten Wasser glatt rühren.

Die Haselnussmilch in einem Topf aufkochen, die Pudding-Wassermasse mit einem Schneebesen einrühren und unter rühren kurz kochen lassen, bis der Pudding eingedickt ist.

Vom Herd ziehen und nun die Butter einrühren, bis sie komplett geschmolzen ist, dann den Zucker und das Ei einrühren.

Die Trockenhefe einrühren, solange die Masse noch warm ist, Salz und Mehl mischen und dann die Puddingmasse hinzugeben.

Jetzt mit den Knethaken des Handmixers zu einem leicht klebrigen Teig verarbeiten.

An einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig sich etwa verdoppelt hat (dauer 1-2 Stunden).

Nun die Butter für die Füllung schmelzen (geht am besten in der Mikrowelle, da ich keine besitze, habe die Butter kurz in den warmen Ofen gestellt).

Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig halbieren und eine Teighälfte mit einem Nudelholz ausrollen.

Die Hälfte der flüssigen Butter gleichmäßig auf dem ausgerollten Teig verteilen.

Jetzt entweder in einer Schüssel Zimtpulver, Weihnachtsgewürz (Spekulatius oder Lebkuchen) und den Rohrrohrzucker mischen oder einzeln auch gleichmäßig auf dem Teig verteilen (auch hier natürlich nur die Hälfte 😉 )

Den Teig nun eng aufwickeln und in ca. 4cm breite Streifen schneiden.

Mit der zweiten Teighälfte genauso verfahren.

Die Rolls jetzt auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen (am besten mit ein wenig Abstand zueinander) und noch etwa 30 Minuten gehen lassen.

In der Zeit den Backofen auf 200° vorheizen.

Danach die Rolls etwa 20 Minuten backen, bis sie eine schöne hellbraune Farbe haben.

Für das Frosting alle Zutaten außer die Farben mischen, dann das Frosting halbieren, eine Hälfte mit roter Lebensmittelfarbe einfärben, die zweite Hälfte mit grüner.

Die beiden Frostings jeweils in einen Eisbeutel füllen, die Spitze abschneiden und über die noch warmen Rolls spritzen.

Mit den kleinen Lebkuchenmännchen, Zuckerperlen und Zuckerstangen verzieren.

Fertig ist das Weihnachtsgebäck 🙂

Mein Frosting ist etwas dünnflüssig geworden, da ich mangels Frischkäse Joghurt verwenden musste 😀 Aber auch Unglücke gehören dazu.

Dem Geschmack hat es keinen Abbruch getan.

Mit dieser, meiner absoluten Lieblings-Weihnachtskreation verknüpfe ich ab jetzt auch ein anderes Ereignis, was zunächst sehr traurig wirkt:

Zur Abwechslung hat diesmal nicht mein Freund die Food-Fotos gemacht.

Sondern mein Verlobter, wie ich ihn seit gestern nennen darf 🙂

Ich bin eine sehr glückliche, gesegnete Frau.

Da wir Sushi lieben, ließ mein Freund einen Glückskeks anfertigen und als ich diesen öffnete, ging er vor mir auf die Knie. Ich war vollkommen sprachlos 🙂

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen, ersten Advent 🙂

Eure Lisetta

Veröffentlicht von lisettachan

Ich bin eine Newbie-Bloggerin und meine Seiten nehmen erst langsam Gestalt an.

20 Kommentare zu „Cinnamon Rolls zum 1. Advent

  1. OMG, wie toll ist das denn. 💜 Meinen herzlichen Glückwunsch zur Verlobung. Ich freu mich riesig für euch. Was für ein romantischer Antrag. So eine tolle Idee.
    Hach, schöööön.
    PS: ich liebe Hefeteig und ich liebe Zimt (aber nur in Süßkram und Tee)
    Hach, seuftz ☀☀

    Gefällt 2 Personen

    1. Das ist aber lieb, ich freu mich so sehr über die Glückwünsche, so bedacht formuliert 🙂
      Ich habe mir noch gar nicht überlegt, ob ich meine Hochzeitstorte selbst backe, das wäre tatsächlich ein guter Gedanke 😉
      Ich wünsche einen wunderschönen Wochenstart :-*
      Ganz liebe Grüße!

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: