Mini Johannisbeer-Galettes

Oh, ich liebe die französische Küche.

Naja, neben der russischen, der japanischen, der italienischen…wenn ich jetzt weitermache, werde ich bis morgen nicht fertig, also kurz gesagt:

ich liebe die internationale Küche 😉

Galettes sind eigentlich streng genommen Buchweizenpfannkuchen, welche zu einer besonderen Form verarbeiten sind, also sind sie eher herzhaft gefüllt.

Man isst sie z.B. zum Frühstück mit Eiern.

Ich habe allerdings ganz frische Johannisbeeren bekommen und schon von Erdbeer-Galettes gehört.

Nun wollte ich dies mit Johannisbeeren ausprobieren.

Zutaten (ich habe daraus etwa 30 kleine Galettes gemacht):

400g Johannisbeeren

125g kalte Butter

200g Dinkelmehl

50g brauner Zucker

25g Vanillezucker

1 TL Backpulver

1 Ei

Zusätzlich noch:

1EL brauner Zucker oder Rohrzucker

1EL Speisestärke

1 EL Milch

etwas Puder-Erythrit oder Puderzucker

Zubereitung:

Mehl, Zucker, Vanillezucker, Ei und Backpulver in eine Rührschüssel geben.

Die Butter in kleine Stücke schneiden und hinzu geben.

Dann aus allem einen groben Mürbeteig herstellen (etwas kneten, bis sich alles vermengt hat).

Jetzt den Teig etwas bemehlen, zu einer großen Kugel formen, mit Frischhaltefolie umwickeln und im Kühlschrank mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Johannisbeeren von den Rispen befreien, in eine Schüssel geben, den zusätzlichen EL Zucker und die Speisestärke hinzugeben, rühren und ziehen lassen (es sollte eine breiige Konsistenz haben, aber nicht zu flüssig).

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Wenn der Teig geruht hat, mit einem Nudelholz ausrollen und Kreise in der gewünschten Größe ausstechen (ich habe die Unterseite meiner Puder-Erythrit-Dose verwendet, also etwa handflächengroß).

Jetzt wird in die Mitte jedes Kreises etwa ein Teelöffel der Johannisbeer-Masse gelegt und der Teig verschlossen.

Also muss man den Teig an den Rändern einklappen, wobei verschiedene Muster möglich sind, probiert gerne alles aus 😉

Man sollte jedoch den Teig fest zudrücken, damit die Galettes beim Backen nicht auseinanderbrechen (ist mir am Anfang leider bei einigen passiert).

Ganz am Schluss noch mit der wenigen Milch bepinseln.

Dann die Galettes auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech in das untere Drittel des Ofens schieben und etwa 25-30 Minuten backen.

Mit Alufolie bedecken, falls sie zu dunkel werden.

Bon Appetit mit diesen kleinen Köstlichkeiten 🙂

Mein Freund hat sich bei den Fotos wieder besonders viel Mühe gegeben, was ich ihm wirklich hoch anrechne 🙂

Anschließend wurden die Galettes von uns vernascht, aber auch von mir an drei besonders liebe Freunde verschenkt 🙂

Wir fanden sie lecker, allerdings auch ein wenig sauer.

Das nächste Mal werde ich Himbeeren statt Johannisbeeren verwenden!

Habt einen tollen Abend 🙂

Eure Lisetta

Veröffentlicht von lisettachan

Ich bin eine Newbie-Bloggerin und meine Seiten nehmen erst langsam Gestalt an.

6 Kommentare zu „Mini Johannisbeer-Galettes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: