Vegane Kürbis-Pekanuss Törtchen

Ich muss gestehen, dass der Herbst eigentlich meine liebste Jahrezeit ist.

Warum?

Man kann sich daheim gemütlich einkuscheln, wenn es windet und stürmt, mache ich dennoch sehr gerne meine langen Spaziergänge, man kann den Kamin anschüren, Kuschelsocken tragen, Kakao oder warmen Rum schlürfen und Suppe essen.

Was auch toll ist, dass Kürbiszeit ist.

Ich esse Kürbis total gerne, aus Faulheitsgründen sehr gerne Hokkaido.

Als wir neulich eingeladen wurden, habe ich mir überlegt, was man aus Kürbissen noch backen kann.

Ohne Gluten, da der Besuch glutenintolerant ist.

Heraus kamen meine herzigen Törtchen, der Geschmack ist zwar etwas eigen (nicht sehr süß, sondern eher herzhaft), aber ich mochte es.

Zutaten für etwa 15 Törtchen:

ca. 250g Hokkaido-Kürbis (entkernt und gewürfelt)

125g Pekanüsse in Hälften

ca. 100g entsteinte Datteln

2TL Agavendicksaft, Dattelsirup, Honig, oder welche Süße ihr wollt

etwas Zimt

etwas Lebkuchengewürz

etwas Nelkengewürz oder sonstiges Gewürz

Dekoration:

ca. 5 Pekanusshälften

evtl. etwas Öl, um die Formen einzupinseln

Vanille aus der Mühle

Blattgold

Zubereitung:

Den gewürfelten Kürbis mit einer Prise Salz in ca. 100ml kochendes Wasser geben und bei geschlossenem Deckel in ca. 15-20 Minuten weich kochen.

Dann das Wasser abgießen und den Kürbis pürieren und etwas auskühlen lassen.

Die 125g Pekanüsse und die Datteln in einem Mixer recht fein mahlen, bis eine klebrige Masse entsteht. Daraus 15 Kugeln formen.

Nun entweder in Tarteletteförmchen oder Mini-Muffinförmchen drücken und auskleiden (evtl. vorher mit Öl einpinseln).

Jetzt ca. eine Stunde in den Kühlschrank.

Das Kürbispüree mit den Gewürzen abschmecken (evtl. auch schon jetzt Vanille dazugeben).

Die restlichen 5 Pekanüsse für die Dekoration grob hacken.

Das Kürbispüree in einen Spritzbeutel füllen, wenn die Pekanuss-Schälchen fertig sind, aus der Form lösen und das Kürbispüree hineinspritzen.

Mit Vanille bestreuen, den gehackten Pekanüssen und evtl. Blattgold verzieren.

Bis zum Servieren kalt stellen.

Nährwerte pro Stück: 90kcal /1g Protein/7g Fett/7g Kohlenhydrate

Genießt den Herbst und das Wochenende 🙂

Eure Lisetta

Veröffentlicht von lisettachan

Ich bin eine Newbie-Bloggerin und meine Seiten nehmen erst langsam Gestalt an.

4 Kommentare zu „Vegane Kürbis-Pekanuss Törtchen

  1. Das ist ein tolles jahreszeitlich sehr passendes Rezept und sehr nachbackbar.
    Gestern gab es bei uns Wurzelgemüse aus fast allem, was unter der Erde wächst: Pastinaken, Karotten, Kartoffeln, Topinambur, Wurzelpetersilie,…. das war auch echt köstlich. Als einziges oberirdisches gemüse kamen Butternutkürbiswürfel dazu.

    Eine gute und behütete Woche wünscht euch ein alter Fan

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Gudrun Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: